Schmerzen im Brustkorb und Erbrechen und Beeinträchtigtes Sehvermögen

Symptome

Schmerzen im Brustkorb und Erbrechen und Beeinträchtigtes Sehvermögen: Ursachen (Symptomprüfer)

Schmerzen im Brustkorb und Erbrechen und Beeinträchtigtes Sehvermögen: 83 Ursachen erzeugt:

  1. Hypertonie Hoher Blutdruck...mehr »
  2. Sichelzellenanämie
  3. Fabry-Syndrom Genetisch bedingte Fettspeicherstörung...mehr »
  4. Thallium-Vergiftung Die Vergiftung einer Person mit dem Element Thallium...mehr »
  5. Phäochromozytom
  6. Chronisches Erschöpfungssyndrom Schweres chronisches Müdigkeitssyndrom, häufig nach einer Infektion....mehr »
  7. Ebola Meist in Afrika auftretendes gefährliches Virus....mehr »
  8. Sekundärer Bluthochdruck Sekundäre Hypertonie ist Bluthochdruck als Folge einer zugrunde liegenden Ursache wie beispielsweise einer Nierenkrankheit. Hypertonie ist ein ernster medizinischer Zustand, weil sie häufig erst dann symptomatisch wird, wenn sie stark ausgeprägt ist....mehr »
  9. Bösartiger Bluthochdruck
  10. Chemische Vergiftung Krankheitszustand, der von einer Chemikalie verursacht wird....mehr »

Symptom Informationen

Symptomprüfer: Schmerzen im Brustkorb, Erbrechen, Beeinträchtigtes Sehvermögen

Grenzen Sie Ihre Suche ein: Fügen Sie ein Symptom hinzu. Ein zweites Symptom hinzufügen um die Möglichkeiten einzugrenzen, wenn zu viele Ursachen aufgeführt werden, oder treffen Sie eine Auswahl aus ...:

Schmerzen im Brustkorb, Erbrechen, Beeinträchtigtes Sehvermögen UND:

Ursachen: Allergien, Vergiftungen oder Chemikalien

Ursachen im Zusammenhang mit Allergien, Gifte oder Chemikalien können gehören:

Ursachen: Fehldiagnostiziert Krankheiten

Einige der Ursachen, die diagnostiziert werden können gehören:

Ursachen: Gefährliche Krankheiten

Einige möglicherweise gefährliche Ursachen können sein:





Erweitern Sie Ihre Suche: Entfernen Sie ein Symptom

Entfernen Sie ein Symptom, um die Liste der möchen Diagnosen zu erweitern, indem Sie aus Folgenden auswäen


Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Beratung, Diagnose oder Behandlung dar, und kann den fachärztlichen Rat nicht ersetzen. Treten Sie bitte Ihrem Arzt oder mit Gesundheitspflegefachmann für alle Ihre medizinischen Notwendigkeiten in Verbindung.