Periodische hyperkaliämische Lähmung

Periodische hyperkaliämische Lähmung: Beschreibung

Periodische hyperkaliämische Lähmung: Eine seltene vererbte genetisch bedingte Krankheit, bei der typische vorübergehende Episoden von starker Muskelschwäche vorkommen. Die Krankheit ist bei Männern meist stärker ausgeprägt und kann durch Stress, Fasten, Ruhe nach körperlicher Anstrengung und Verzehr kaliumreicher Nahrungsmittel ausgelöst werden.

Symptome: Periodische hyperkaliämische Lähmung

Ähnliche Themen: Periodische hyperkaliämische Lähmung

Symptom Informationen

  • Schwächlichkeit...Schwäche ist ein ungenaues medizinisches Symptom. Es kann damit eine Muskelschwäche einer Körperregion ... mehr »
  • Krämpfe...Die Begriffe "Krämpfe" und "Krampfen" werden in der Medizin häufig verwendet und bezeichnen mehrere verschiedene ... mehr »
  • Genetische Erkrankung...Genetische bzw. genetisch bedingte Krankheiten sind auf Fehler in der DNA in als „Gene“ bezeichneten Sequenzen oder manchmal auch auf Defekte in viel umfangreicheren ... mehr »
  • Hyperthyreose...Hyperthyreose bezieht sich auf die Freisetzung zu großer Mengen an Schilddrüsenhormonen aus der Schilddrüse. Wird auch als „Thyreotoxikose“ bezeichnet ... mehr »
  • Arrhythmien...Eine Arrhythmie ist eine Störung des Schlagrhythmus des Herzens (Herzrhythmusstörung). Wenn sie eine merkliche Veränderung des Tons eines Herzschlags bewirkt ... mehr »

Komplikationen: Periodische hyperkaliämische Lähmung

Kategorien: Periodische hyperkaliämische Lähmung

Mehr Symptome (Symptomprüfer): Periodische hyperkaliämische Lähmung



Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Beratung, Diagnose oder Behandlung dar, und kann den fachärztlichen Rat nicht ersetzen. Treten Sie bitte Ihrem Arzt oder mit Gesundheitspflegefachmann für alle Ihre medizinischen Notwendigkeiten in Verbindung.