Retinopathie

Retinopathie: Einleitung

Retinopathie bezeichnet eine Schädigung der Netzhaut, die im hinteren Teil des Auges liegt. Für diabetische Retinopathie gilt, dass sie auftritt, weil die kleinen Blutgefäße in der Netzhaut durch den diabetesbedingten hohen Blutzuckerspiegel geschädigt sind. Diese geschädigten kleinen Blutgefäße platzen irgendwann auf, sodass sich im Augenhintergrund winzige Blutgerinnsel und Aneurismen bilden. Das durch diese Schädigung entstehende Narbengewebe und das Wachstum neuer Blutgefäße in der Netzhaut führt zu weiteren Schädigungen. Schließlich kann sich die Form der Netzhaut verändern bzw. die Netzhaut kann sich teilweise vom Augenhintergrund lösen.

Symptome: Retinopathie

Arten: Retinopathie

Ursachen: Retinopathie

Ähnliche Themen: Retinopathie

Symptom Informationen

  • Keine Symptome...Auch wenn Sie keine Symptome haben, können Sie dennoch krank sein. Es gibt viele Erkrankungen bzw. Störungen ... mehr »
  • Veränderungen des Sehvermögens...Jede Form von Sehverlust (z. B. Erblindung, Verschwommensehen, Doppeltsehen usw.) ist ein sehr ernst ... mehr »
  • Hitzewallungen...Blitze ("Flashes") sind visuelle Effekte, bei denen der/die Betroffene plötzliche Lichtblitze sieht (in ... mehr »
  • Mouches volantes (""Fliegende Mücken"")...Die Wahrnehmung von Mouches volantes sollte umgehend von einem Augenarzt abgeklärt werden, weil das Risiko ... mehr »
  • Diabetische Retinopathie...Probleme mit der Netzhaut im Auge sind ernste Augenprobleme bei Diabetikern. Tatsächlich sind Retinopathien bei Diabetikern so häufig, dass sie eine eigene ... mehr »
  • Pathologische Zustände der Augen...Jede Erkrankung und Auffälligkeit, von der das Auge betroffen ist. Betroffen sein können Augenlider, Wimpern, Iris, Pupille, Linse und Skleren, aber auch ... mehr »
  • Pathologische Zustände des Kopfes...Jede Erkrankung und Auffälligkeit, von der der Kopf betroffen ist. Einige pathologische Zustände des Kopfes können schwerwiegend sein, beispielsweise Krebs ... mehr »
  • Diabetes...Unter Diabetes versteht man die Unfähigkeit oder verringerte Fähigkeit des Körpers, Zucker zu verstoffwechseln. Die Krankheit ist häufig, und allein in ... mehr »
  • Diabetes Typ 1...Typ-1-Diabetes (oder „insulinabhängiger Diabetes mellitus“ oder „juveniler Diabetes“) ist die schwere, insulinabhängige Form des Diabetes. Normalerweise ... mehr »
  • Diabetes Typ 2...Typ-2-Diabetes ist die häufigste Form des Diabetes, von der normalerweise Erwachsene über 40 Jahren betroffen sind. Der Typ-1-Diabetes ist dagegen die ... mehr »

Fehldiagnose: Retinopathie

Komplikationen: Retinopathie

Kategorien: Retinopathie

Medikamente Nebenwirkungen: Retinopathie

Mehr Symptome (Symptomprüfer): Retinopathie



Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Beratung, Diagnose oder Behandlung dar, und kann den fachärztlichen Rat nicht ersetzen. Treten Sie bitte Ihrem Arzt oder mit Gesundheitspflegefachmann für alle Ihre medizinischen Notwendigkeiten in Verbindung.