Opththalmoplegie

Opththalmoplegie: Einleitung

Eine Lähmung der Augenmuskeln. Diese Anomalie ist eine häufige Begleiterscheinung bei Krankheiten und Störungen wie Myasthenia gravis, einem akuten Thiaminmangel, Botulismus, okulärer Dystrophie und akuter entzündlicher kranieller Polyneuropathie. Recht häufig sind beide Augen betroffen, es kann aber auch nur ein Auge gelähmt sein.

Ursachen: Opththalmoplegie

Ähnliche Themen: Opththalmoplegie

Symptom Informationen

  • Pathologische Zustände der Augen...Jede Erkrankung und Auffälligkeit, von der das Auge betroffen ist. Betroffen sein können Augenlider, Wimpern, Iris, Pupille, Linse und Skleren, aber auch ... mehr »
  • Pathologische Zustände des Kopfes...Jede Erkrankung und Auffälligkeit, von der der Kopf betroffen ist. Einige pathologische Zustände des Kopfes können schwerwiegend sein, beispielsweise Krebs ... mehr »
  • Multiple Sklerose...Multiple Sklerose ist eine Nerven- oder Rückenmarkerkrankung, bei der Teile des Nervensystems willkürlich geschädigt werden. Das Ergebnis ist ein diverses ... mehr »
  • Progressive externe Ophthalmoplegie...Eine langsam fortschreitende Lähmung der motorischen Nerven des Auges (äußere Augenmuskeln). Häufig wird die Abkürzung PEO verwendet. PEO wird in der Regel ... mehr »

Kategorien: Opththalmoplegie

Mehr Symptome (Symptomprüfer): Opththalmoplegie



Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Beratung, Diagnose oder Behandlung dar, und kann den fachärztlichen Rat nicht ersetzen. Treten Sie bitte Ihrem Arzt oder mit Gesundheitspflegefachmann für alle Ihre medizinischen Notwendigkeiten in Verbindung.