Hodenerkrankungen

Hodenerkrankungen: Einleitung

Jede Erkrankung der Hoden. Die Hoden sind äußere menschliche Geschlechtsorgane, die unterhalb des Penis sitzen. Sie zählen zum männlichen Fortpflanzungssystem und bilden Spermien. Beispiele für Hodenerkrankungen sind Hodenkrebs, Orchitis und Unfruchtbarkeit beim Mann.

Symptome: Hodenerkrankungen

Arten: Hodenerkrankungen

Ähnliche Themen: Hodenerkrankungen

Symptom Informationen

  • Fieber...Ein Fieber bedeutet in der Regel, dass der Körper seine Temperatur erhöht hat, um eine Infektion abzuwehren ... mehr »
  • Schmerzen bei der Blasenentleerung...Schmerzen oder Brennen beim Urinieren kann aus verschiedenen Ursachen auftreten. Hierzu zählen verschiedene ... mehr »
  • Autoimmune Orchitis...Eine Entzündung der Hoden infolge einer Autoimmunerkrankung. Eine Autoimmunerkrankung ist eine Fehlfunktion des körpereigenen Immunsystems, aufgrund dessen ... mehr »
  • Pathologische Zustände im männlichen Genitalbereich...Jede Erkrankung und Auffälligkeit der männlichen Genitalien. Die Genitalien sind die Fortpflanzungs- bzw. Geschlechtsorgane, z. B. Penis, Skrotum und Hoden ... mehr »
  • Pathologische Zustände, die nur beim Mann auftreten...Probleme, die nur beim Mann auftreten. Natürlich sind alle Erkrankungen bzw. Anomalien der männlichen Genitalien pathologische Zustände, die nur bei Männern ... mehr »
  • Impotenz...Impotenz oder „erektile Dysfunktion“ ist die Unfähigkeit, eine Erektion für sexuelle Aktivität zu erlangen oder lang genug aufrechtzuerhalten. Etwa 70 ... mehr »
  • Infertilität des Mannes...In 30-40 % ist Kinderlosigkeit bei Paaren auf Unfruchtbarkeit beim Mann zurückzuführen. ... mehr »
  • Azoospermie...Vollständiges Fehlen von Spermien im Ejakulat. In manchen Fällen (z. B. bei einer Blockade oder bei Nichtvorhandensein des Ganges) produzieren die Hoden ... mehr »

Komplikationen: Hodenerkrankungen

Kategorien: Hodenerkrankungen

Mehr Symptome (Symptomprüfer): Hodenerkrankungen



Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Beratung, Diagnose oder Behandlung dar, und kann den fachärztlichen Rat nicht ersetzen. Treten Sie bitte Ihrem Arzt oder mit Gesundheitspflegefachmann für alle Ihre medizinischen Notwendigkeiten in Verbindung.