Benzodiazepinmissbrauch

Benzodiazepinmissbrauch: Einleitung

Exzessiver Gebrauch von Benzodiazepin-Medikamenten. Benzodiazepine sind Beruhigungsmittel, die meist gegen Angststörungen oder Schlafprobleme verschrieben werden. Langzeitanwendung oder Anwendung hoher Dosen kann zu Abhängigkeit führen. Chronische Anwender sollten das Medikament allmählich absetzen, da plötzlicher Entzug eine starke Reaktion hervorrufen kann.

Symptome: Benzodiazepinmissbrauch

Ähnliche Themen: Benzodiazepinmissbrauch

Symptom Informationen

  • Tremorsymptome...Ein Tremor ist das unkontrollierte Zittern des Körpers. Häufig sind die Finger oder Hände betroffen. ... mehr »
  • Nervosität...Mit dem Begriff Nervosität werden normalerweise mentale Zustände beschrieben, die einer Ängstlichkeit ... mehr »
  • Magenschmerz...Der Begriff "Magenweh" wird oft für verschiedene Arten von Magen- oder andere Bauchbeschwerden verwendet ... mehr »
  • Kognitive Beeinträchtigung...Mentale Kognition bezieht sich auf verschiedene mentale Prozesse, die unser rationales Denken untermauern ... mehr »
  • Alkoholentzug...Die Symptome, die bei einem plötzlichen Alkoholentzug nach langjährigem exzessiven Alkoholkonsum auftreten. Die Symptome können leicht (Nervosität, Müdigkeit) ... mehr »
  • Depression...Depression bzw. klinische Depression ist eine schwer wiegende medizinische und psychische Diagnose, die mit vielen Faktoren in Zusammenhang steht, beispielsweise ... mehr »

Komplikationen: Benzodiazepinmissbrauch

Kategorien: Benzodiazepinmissbrauch

Mehr Symptome (Symptomprüfer): Benzodiazepinmissbrauch



Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Beratung, Diagnose oder Behandlung dar, und kann den fachärztlichen Rat nicht ersetzen. Treten Sie bitte Ihrem Arzt oder mit Gesundheitspflegefachmann für alle Ihre medizinischen Notwendigkeiten in Verbindung.