Analgetikum-induziertes Asthma-Syndrom

Analgetikum-induziertes Asthma-Syndrom: Beschreibung

Analgetikum-induziertes Asthma-Syndrom: Asthma, das von der Anwendung von schmerzstillenden und entzündungshemmenden Arzneimitteln wie z. B. Aspirin verursacht wird.

Analgetikum-induziertes Asthma-Syndrom: Einleitung

Asthma: Asthma ist eine chronische Lungenkrankheit bzw. Atemwegskrankheit, die mit typischen Anfällen bzw. Attacken von Atembeschwerden einhergeht. Diese umfassen... mehr » »

Symptome: Analgetikum-induziertes Asthma-Syndrom

Ähnliche Themen: Analgetikum-induziertes Asthma-Syndrom

Symptom Informationen

  • Spasmen...Ein Spasmus ist eine unkontrollierte Bewegung eines Muskels. Zuckungen bzw. Ticks sind Beispiele geringfügiger ... mehr »
  • Atemnot...Erschwerte Atmung jeglicher Art (oder jede Form von "Kurzatmigkeit") ist ein potenziell lebensbedrohlicher ... mehr »
  • Asthma...Asthma ist eine chronische Lungenkrankheit bzw. Atemwegskrankheit, die mit typischen Anfällen bzw. Attacken von Atembeschwerden einhergeht. Diese umfassen ... mehr »
  • Lungenbeschwerden...Jede Erkrankung und Auffälligkeit der Lunge. Die Lunge befindet sich im Brustkorb und besteht aus zwei Flügeln. In einem als Atmung bezeichneten Vorgang ... mehr »
  • Pathologische Zustände des Thorax...Jede Erkrankung, Auffälligkeit or Defekt im Brustkorb bzw. Thorax. Asthma und chronische obstruktive Lungenkrankheit, Brustraumschmerz und Herzerkrankungen ... mehr »
  • Schmerzen...Für eine ausführliche Analyse möglicher pathologischer Zustände, die Schmerzen hervorrufen, sie Schmerz als Symptom. ... mehr »
  • Schmerzstörung...Eine somatoforme Störung (ohne offensichtliche medizinische Ursache), bei der die Hauptbeschwerden anhaltende chronische Schmerzen sind, die die Betroffenen ... mehr »

Kategorien: Analgetikum-induziertes Asthma-Syndrom

Mehr Symptome (Symptomprüfer): Analgetikum-induziertes Asthma-Syndrom



Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Beratung, Diagnose oder Behandlung dar, und kann den fachärztlichen Rat nicht ersetzen. Treten Sie bitte Ihrem Arzt oder mit Gesundheitspflegefachmann für alle Ihre medizinischen Notwendigkeiten in Verbindung.