Alpers-Syndrom

Alpers-Syndrom: Beschreibung

Alpers-Syndrom: Ein seltenes Syndrom, das von Leberkrankheit, Krämpfen und progressiver episodischer psychomotorischer Retardierung geprägt ist.

Symptome: Alpers-Syndrom

Ähnliche Themen: Alpers-Syndrom

Symptom Informationen

  • Schwächlichkeit...Schwäche ist ein ungenaues medizinisches Symptom. Es kann damit eine Muskelschwäche einer Körperregion ... mehr »
  • Genetische Erkrankung...Genetische bzw. genetisch bedingte Krankheiten sind auf Fehler in der DNA in als „Gene“ bezeichneten Sequenzen oder manchmal auch auf Defekte in viel umfangreicheren ... mehr »
  • autosomale genetische Erkrankungen...Autosomale Krankheiten sind auf Gendefekte auf Nicht-Geschlechtschromosomen zurückzuführen. Die Nicht-Geschlechtschromosomen des Menschen sind von 1 bis ... mehr »
  • Autosomal-rezessive genetische Erkrankungen...Die Nicht-Geschlechtschromosomen des Menschen sind von 1 bis 22 durchnummeriert und werden als „Autosomen“ bezeichnet, die resultierenden Krankheiten als ... mehr »
  • Rezessive genetische Krankheiten...Rezessive Krankheiten sind genetische Krankheiten, bei denen beide Kopien eines Gens beschädigt oder mutiert sein müssen. Das bedeutet, dass der genetische ... mehr »
  • Tödliche familiäre Schlaflosigkeit...Eine seltene Gehirnkrankheit, bei der die Betroffenen nicht mehr einschlafen können. Die Prognose ist ungünstig, und die Unfähigkeit zu schlafen ist fortschreitend ... mehr »
  • Creutzfeldt-Jakob-Krankheit...Die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJD) ist eine seltene Krankheit, die spontan auftritt, zu 10-15 % vererbbar ist und keinen Zusammenhang mit Krankheiten ... mehr »
  • Pathologische Zustände der Leber...Jede Erkrankung und Auffälligkeit, von der die Leber betroffen ist. Die Leber ist ein Körperorgan, das für zahlreiche Funktionen wie Speicherung und Filterung ... mehr »

Komplikationen: Alpers-Syndrom

Kategorien: Alpers-Syndrom

Mehr Symptome (Symptomprüfer): Alpers-Syndrom



Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Beratung, Diagnose oder Behandlung dar, und kann den fachärztlichen Rat nicht ersetzen. Treten Sie bitte Ihrem Arzt oder mit Gesundheitspflegefachmann für alle Ihre medizinischen Notwendigkeiten in Verbindung.